Tutorials

HLth.care unterstützt per App die sichere und sogar automatisierte (!) Chat-Kommunikation im Team | Dienstetausch | digitale Krankmeldungen mit Ausfallmanagement, Urlaubs-, Dienst- und Freiwünsche, Arbeitszeiterfassung und vieles mehr | zeitsparende, digitale Prozesse ersetzen Zettel, E-Mails und Telefonate | internes Springerpool-Management und optionaler Einbezug von externen Personaldienstleistern – alles in einem System | nachweisliche Zeitersparnis durch die Nutzung: 4,3 Tage/Jahr/User – mindestens! | 100% Cloud-basiert | gebrauchsfertig | sicherer Team Chat | werbefrei | kein Datenverkauf | pflege/medizintauglich | funktioniert weltweit | Bitte-nicht-stören-Funktion | deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch | Handynummer wird nicht benötigt und kann somit geheim bleiben | funktioniert auch ohne SIM Karte | kein Anzapfen, Nutzen oder geheimes Hochladen persönlicher Handydaten durch die Hintertür | chatten ohne Kontrolle: keine Chat-Lesebestätigung für die Kollegen oder den Chef | einmalig: neue Teammitglieder sehen bestehenden Chatverlauf zu Organisationsfragen | eigener Dienstplan kann datenschutzkonform im gesamten Team geteilt werden | jedes Teammitglied sieht den gesamten Team-Dienstplan ohne Datenschutzprobleme | ergänzt vorhandene PEP/Dienstplanungssysteme mit und ohne Schnittstelle | Teamorganisation im Fokus | intuitiv | benutzerorientiert | digitaler und aktueller Team-Dienstkalender für alle, aktualisiert sich automatisch | schreibt eigene Dienste in eigenen Kalender | teilt eigene Dienste mit Partner*in – automatisch natürlich! | erheblich weniger Aufwand beim Dienstetauschen mit App-Unterstützung | teamindividuelle Freigabeprozesse | digitale Krankmeldungen mit und ohne ärztliches Attest | sehr hohe Bereitschaft aller Teammitglieder zur App Nutzung, da Relevanz für die Selbstorganisation sehr hoch ist | Ausfallmanagement bei ungeplanten Abwesenheiten | Bedarfsmanagement bei Mehrarbeit | Poolmanagement intern und extern | Frei & Dienstwünsche an Teamleitung übermitteln und dazu per App Feedback bekommen | Arbeitszeiterfassung automatisch und manuell: ein Arbeitnehmerrecht laut EUGH in der EU und auch nach Schweizer Arbeitsgesetz | optional: Arbeitszeiten mit GPS Koordinaten | Zeitkorrekturen/digitale Stundenzettel | Betriebsrat Funktionen | optimiert auch die Teamprozesse in Blaulichtorganisationen | flexible Leistungsdokumentation für beliebige Leistungskataloge | sehr leicht statistische Daten erfassen z.B. Anzahl hh:mm für Sitzwache/Monat | Arbeitszeitbuchungen – auch ohne die App zu öffnen | durchgearbeitete Pausen reporten | für Führungspersonen: Team Management Portal, SSL-verschlüsselt und weltweit im Web erreichbar per Desktop PC, Laptop und Smart-Device | optionale Prämien fürs Einspringen | Plug & Play! Infoscreen mit Dienstkalender für die Dienstzimmer-Wand | Freelancer Modus | Institutionen-übergreifend einsetzbar | persönliche Fähigkeiten im Profil als Leistungsausweis dokumentieren und automatisch in die 5 App Sprachen DE EN FR IT ES übersetzen lassen z.B. Fähigkeit => Drainagen kürzen = shorten drainages = Raccourcir les drainages = Accorciare i drenaggi = Acortar los drenajes | Skill/Grades Schnittstelle | (D) Personaluntergrenzen Schnittstelle | HL7 FHIR | PEP Schnittstelle zu Dienstplanungssystemen | viele der genannten Funktionen sind optional ein/ausschaltbar | umfassende Datenschutzeinstellungen | DSGVO-konform: User müssen pro Funktion zustimmen | zeigt private Termine in der App mit eigenem Dienstplan an | lädt keine Privattermine und keine Adressbücher runter | für User immer kostenfrei/gratis/4free | keine Werbung, kein Datenverkauf, keine sonstige App-fremde Datennutzung | Backend-Server in der EU in Frankfurt a.M./Deutschland | Freemium App: viele Funktionen auch ohne Arbeitgeber Anbindung für komplette Teams nutzbar | Topfunktionen für die Kooperation von Arbeitnehmer und Arbeitgeber: ab 15.-€/User/Jahr | KEIN Aufwand für die IT-Abteilung | von Gesundheitsexperten für Gesundheitsexperten mit Medizininformatikern entwickelt, weil wir aktiv entlasten wollten und wollen | jetzt *gratis* downloaden für Android und iOS | jetzt kostenlosen Account erstellen: HIER klicken/tippen und los geht’s!

  • Was gibt’s Neues? Hier stellen wir Dir neue Funktionen vor.
  • Du hast Fragen zur HLth.care App? In den Tutorials unten findest Du die Antworten.
  • Abonniere den qhit Podcast und bleibe informiert.
  • Logge Dich mit Deinem HLth.care Account in das Management Portal ein.
  • Keine Frage bleibt offen. Wenn doch, frage steve@hlth.care oder fordere Unterstützung an. Unser Customer Success Management Team kommt gerne auch zu Dir ins Haus und setzt ein komplettes HLth.care Projekt mit Dir und den weiteren Experten vor Ort um, damit Ihr noch schneller von allen Funktionen profitieren könnt.

Benutzerkonto (2)

HLth.care geht sehr sorgfältig mit Deinen Benutzerdaten um und speichert nur die allernotwendigsten Informationen.

Vorname und Name
Du solltest Deinen richtigen Namen und Vornamen verwenden damit Dich die anderen Mitglieder Deines Teams im Teamdienstkalender identifizieren können. Die App funktioniert aber auch ohne Angabe Deines Namens.

E-Mail Adresse*
Die E-Mail Adresse wird zum Schutz Deines Accounts benötigt. Bei der Eröffnung des Kontos senden wir Dir an diese Adresse einen Link zu Bestätigung Deines Kontos.

Telefonnummer
Einer der grossen Vorteile von HLth.care ist, dass Eure Kommunikation ohne Telefonate auskommt. Manchmal wird sich ein persönliches Telefonat jedoch nicht vermeiden lassen. Deine Teamkolleg*innen können Dich direkt aus der App heraus anrufen. Hierzu kannst Du Deine Telefonnummer hinterlegen, musst das aber nicht. Die App funktioniert auch ohne Angabe Deiner Nummer.

Hosting

Die Daten werden sicher und hochverfügbar im AWS-Rechenzentrum in Frankfurt am Main, Deutschland, EU verarbeitet. Wir benötigen die dort bereitstehende, vielen Fachleuten vielleicht etwas überdimensioniert scheinende Rechenleistung und die Webservices von dort, um beispielsweise einen flüssigen Teamchat in Echtzeit anbieten zu können. Wir arbeiten mit mehreren Servern. So haben wir beispielsweise die Benutzerkennung vom Namensserver getrennt. Die Chatmitglieder bleiben somit  anonym. Anders ausgedrückt: Technisch sicherer geht’s derzeit nicht.

Hier ein Auszug aus der beeindruckenden Kundenliste unseres Rechenzentrums:

Adobe, Airbnb, AEG, BMW, Bundespolizei der Bundesrepublik Deutschland, Canon, Citrix, Dow Jones, European Space Agency, Financial Times, General Electric, Harvard Medical School, HLth.care, Hitachi, HTC, iZettle, Johnson & Johnson, Kellogg’s, Lamborghini, McDonalds, NASA, NASDAQ OMX, Netflix, NHS mit 40 Mio. Patientenakten, Novartis, Pfizer, Philips, Pinterest, Quantas, Sage, Samsung, SAP, Siemens, Slack, Sony, SoundCloud, Spotify, Ubisoft, UK Ministry of Justice, Vodafone, WeTransfer, Yelp

So einfach geht das

  1. Lade und installiere die HLTH.care App auf dein Android oder iOS Smartphone
  2. Starte die App und wähle die Option “Noch kein Konto? Melde Dich jetzt an!
  3. Fülle Deine Anmeldung aus. Name, Vorname und E-Mailadresse sind alles, was Du angeben musst. DIE EINGABE DEINER TELEFONNUMMER IST FREIWILLIG. Sie wird für die App Funktionen nicht benötigt!
  4. Bestätige mit einem Klick per E-Mail, dass Du die richtige E-Mail Adresse angegeben hast.
  5. Melde Dich mit Deiner E-Mail Adresse als Benutzername und dem von Dir festgelegten Passwort an.
  6. Wähle aus einer von fünf App Sprachen. Du kannst diese Einstellung später jederzeit ändern.
  7. Mache die Kalendereinstellungen. Du kannst diese Einstellungen später jederzeit ändern.
  8. Wenn Du Dich über einen Einladungslink angemeldet hast, siehst Du den Chat von Deinem Team nun im Menüpunkt “Team.“
  9. Wenn Du das erste Teammitglied bist, das HLth.care nutzt, eröffne ein neues Team und gib ihm den Namen, der üblicherweise verwendet wird z.B. “Station 11.” Das ist wichtig, denn alle Dienste werden später mit diesem Teamnamen in Deinen Kalender eingetragen.
  10. Stelle jetzt die Organisation ein, zu der das Team gehört (z.B. Universitätsspital HLthCare). Wenn Du Deine Einrichtung nicht findest, schreibe per E-Mail an steve@hlth.care und wir legen sie an. Verwende auf keinen Fall eine andere Organisation als die, zu der das Team tatsächlich gehört. Du würdest damit womöglich Fremden Daten freischalten, die sie nichts angehen.
  11. Jetzt kann es losgehen. Mache über das Menü Icon oben rechts auf der Seite “Team” weitere Teameinstellungen. Beginne dabei mit “Dienstzeiten einstellen”
  12. Danach kannst Du unter “Meine Dienste” deinen Dienstplan eingeben. Pro Monat dauert das nicht länger als ein paar Sekunden.
  13. Wenn Dir alles gefällt, lade über das Menü Icon oben rechts auf der Seite “Team” weitere Teammitglieder per E-Mail, Messenger oder wie auch immer ein und habt gemeinsam Freide an der digitalen Zusammenarbeit mit der HLth.care App.

 

Du siehst: Damit Du und Dein Team mit grosser Leichtigkeit mit Deiner App arbeiten kannst, sind einige Grundeinstellungen erforderlich. Beispielsweise wird die Erfassung Deines Dienstplans für einen ganzen Monat in der App später nur 30 Sekunden dauern. Das haben Messungen bei Anwendern ergeben. Damit das gelingt, musst Du am Anfang einen kleinen Aufwand betreiben, um die Stammdaten einmalig zu erfassen. Später kannst Du dann alles mit grosser Leichtigkeit nutzen.

Irgendwoher muss die App zum Beispiel wissen, welche Dienste denn grundsätzlich in deinem Team bereitstehen sollen. Das musst du einmalig eintragen – dann aber nie wieder.

 

Sicherheit (1)

HLth.care geht sehr sorgfältig mit Deinen Benutzerdaten um und speichert nur die allernotwendigsten Informationen.

Vorname und Name
Du solltest Deinen richtigen Namen und Vornamen verwenden damit Dich die anderen Mitglieder Deines Teams im Teamdienstkalender identifizieren können. Die App funktioniert aber auch ohne Angabe Deines Namens.

E-Mail Adresse*
Die E-Mail Adresse wird zum Schutz Deines Accounts benötigt. Bei der Eröffnung des Kontos senden wir Dir an diese Adresse einen Link zu Bestätigung Deines Kontos.

Telefonnummer
Einer der grossen Vorteile von HLth.care ist, dass Eure Kommunikation ohne Telefonate auskommt. Manchmal wird sich ein persönliches Telefonat jedoch nicht vermeiden lassen. Deine Teamkolleg*innen können Dich direkt aus der App heraus anrufen. Hierzu kannst Du Deine Telefonnummer hinterlegen, musst das aber nicht. Die App funktioniert auch ohne Angabe Deiner Nummer.

Hosting

Die Daten werden sicher und hochverfügbar im AWS-Rechenzentrum in Frankfurt am Main, Deutschland, EU verarbeitet. Wir benötigen die dort bereitstehende, vielen Fachleuten vielleicht etwas überdimensioniert scheinende Rechenleistung und die Webservices von dort, um beispielsweise einen flüssigen Teamchat in Echtzeit anbieten zu können. Wir arbeiten mit mehreren Servern. So haben wir beispielsweise die Benutzerkennung vom Namensserver getrennt. Die Chatmitglieder bleiben somit  anonym. Anders ausgedrückt: Technisch sicherer geht’s derzeit nicht.

Hier ein Auszug aus der beeindruckenden Kundenliste unseres Rechenzentrums:

Adobe, Airbnb, AEG, BMW, Bundespolizei der Bundesrepublik Deutschland, Canon, Citrix, Dow Jones, European Space Agency, Financial Times, General Electric, Harvard Medical School, HLth.care, Hitachi, HTC, iZettle, Johnson & Johnson, Kellogg’s, Lamborghini, McDonalds, NASA, NASDAQ OMX, Netflix, NHS mit 40 Mio. Patientenakten, Novartis, Pfizer, Philips, Pinterest, Quantas, Sage, Samsung, SAP, Siemens, Slack, Sony, SoundCloud, Spotify, Ubisoft, UK Ministry of Justice, Vodafone, WeTransfer, Yelp

Teameinstellungen (1)

So einfach geht das

  1. Lade und installiere die HLTH.care App auf dein Android oder iOS Smartphone
  2. Starte die App und wähle die Option “Noch kein Konto? Melde Dich jetzt an!
  3. Fülle Deine Anmeldung aus. Name, Vorname und E-Mailadresse sind alles, was Du angeben musst. DIE EINGABE DEINER TELEFONNUMMER IST FREIWILLIG. Sie wird für die App Funktionen nicht benötigt!
  4. Bestätige mit einem Klick per E-Mail, dass Du die richtige E-Mail Adresse angegeben hast.
  5. Melde Dich mit Deiner E-Mail Adresse als Benutzername und dem von Dir festgelegten Passwort an.
  6. Wähle aus einer von fünf App Sprachen. Du kannst diese Einstellung später jederzeit ändern.
  7. Mache die Kalendereinstellungen. Du kannst diese Einstellungen später jederzeit ändern.
  8. Wenn Du Dich über einen Einladungslink angemeldet hast, siehst Du den Chat von Deinem Team nun im Menüpunkt “Team.“
  9. Wenn Du das erste Teammitglied bist, das HLth.care nutzt, eröffne ein neues Team und gib ihm den Namen, der üblicherweise verwendet wird z.B. “Station 11.” Das ist wichtig, denn alle Dienste werden später mit diesem Teamnamen in Deinen Kalender eingetragen.
  10. Stelle jetzt die Organisation ein, zu der das Team gehört (z.B. Universitätsspital HLthCare). Wenn Du Deine Einrichtung nicht findest, schreibe per E-Mail an steve@hlth.care und wir legen sie an. Verwende auf keinen Fall eine andere Organisation als die, zu der das Team tatsächlich gehört. Du würdest damit womöglich Fremden Daten freischalten, die sie nichts angehen.
  11. Jetzt kann es losgehen. Mache über das Menü Icon oben rechts auf der Seite “Team” weitere Teameinstellungen. Beginne dabei mit “Dienstzeiten einstellen”
  12. Danach kannst Du unter “Meine Dienste” deinen Dienstplan eingeben. Pro Monat dauert das nicht länger als ein paar Sekunden.
  13. Wenn Dir alles gefällt, lade über das Menü Icon oben rechts auf der Seite “Team” weitere Teammitglieder per E-Mail, Messenger oder wie auch immer ein und habt gemeinsam Freide an der digitalen Zusammenarbeit mit der HLth.care App.

 

Du siehst: Damit Du und Dein Team mit grosser Leichtigkeit mit Deiner App arbeiten kannst, sind einige Grundeinstellungen erforderlich. Beispielsweise wird die Erfassung Deines Dienstplans für einen ganzen Monat in der App später nur 30 Sekunden dauern. Das haben Messungen bei Anwendern ergeben. Damit das gelingt, musst Du am Anfang einen kleinen Aufwand betreiben, um die Stammdaten einmalig zu erfassen. Später kannst Du dann alles mit grosser Leichtigkeit nutzen.

Irgendwoher muss die App zum Beispiel wissen, welche Dienste denn grundsätzlich in deinem Team bereitstehen sollen. Das musst du einmalig eintragen – dann aber nie wieder.

 

Load More

Podcast