Darum geht es

Personalpools sind ausgesprochen erfolgreich

Lesen

Warum es geht

Riesige Pools, minimale Organisation

Best Practice

Wie es geht

Die Vorteile von Springerpools

Leistungen

Einrichten

Die App einzurichten ist ganz einfach.

Kurz erklärt

Springerpools: Aktive Personallogistik in Zeiten des Fachpersonalmangels

Stammpersonal entlasten – neue Arbeitszeitmodelle anbieten – neue Mitarbeiter*innen gewinnen

Projekt starten
So geht

Springerpool

In vielen Krankenhäusern, Heimen, Rettungsdiensten usw. wurden Springerpools eingerichtet um auf Personalausfälle oder Mehrbedarfe an Personal reagieren zu können. In manchen Regionen sind sie ausgesprochen erfolgreich und haben zum Teil mehrere hundert Mitglieder. Eines der Erfolgsgeheimnisse der Personalgewinnung ist, dass man mit Springerpools neue Mitarbeiter*innen anspricht, die ohne die Flexibilität des Pools gar nicht berufstätig wären. Diese Erfahrung machen wir inzwischen sowohl in Ballungsgebieten, als auch im ländlichen Raum.

typische

Pool-Leistungen

– Entlastung der Stammbelegschaft – kein Einspringen im Frei – Verlässliche Dienstpläne – Stunden-/tageweise Beschäftigung von Fachleuten, die sonst nicht berufstätig wären – Reduktion von Personaldienstleister-Kosten – Sicherstellung der Dienstleistungsqualität für die Kunden – Neue Arbeitszeitmodelle für Stammbelegschaft und Pool

Ein Nachteil von Pools war bisher der enorme Aufwand, um diesen zu organisieren. Das betrifft sowohl die Anforderung und Disposition des Personals wie auch die komplexen Informationsprozesse, Änderung der Dienstpläne, Arbeitszeiterfassung, Zeitkorrekturen usw. All diese Aufgaben übernimmt das «HLth.care Team» System, das bei Bedarf per Schnittstelle an bestehende Dienstplanung-, Lohnbuchhaltungs- und Zeiterfassungsssysteme angebunden wird. Mit Hilfe von «HLth.care Team» ist der Gesamtaufwand zur Disposition eines Pooldienstes für alle Beteiligten gemeinsam bei deutlich unter zehn Minuten – pro Person sogar nicht mehr als zwei Minuten. Durch diese Erleichterungen bieten inzwischen manche, mit «HLth.care Team» organisierte Pools, Arbeitszeitmodelle, die bisher undenkbar waren: So können zum Beispiel die Poolmitarbeiter eines grossen Pools im Ruhrgebiet Dienstangebote bis zur letzten Minute zurückziehen, sofern sie noch nicht zum Einsatz disponiert wurden. Solche Angebote seines des Arbeitgeber erhöhen selbstverständlich die Bereitschaft der Poolmitglieder, relativ grosszügig Dienste-Angebote zu unterbreiten.

HLth.care Team App

Springerpool-Einsatz einrichten

Die App für das Springerpoolmanagement einzurichten ist ganz einfach. In den Teameinstellungen wird im Menü [Team] festgelegt, ob das Team ein Poolteam ist oder ob es eines ist, das Poolpersonal einsetzt. Bitte danach zur Einrichtung im [Mehr] Menü im [HLth.care Portal] anmelden. Dort dann die Kontaktdaten des Ansprechpartners für die Freigabe der Premiumfunktionen eintragen. Wir melden uns unverzüglich bei diesem Ansprechpartner, spätestens innerhalb eines Tages. Durch diese Kontaktaufnahme entstehen keine Kosten!

Pool einrichten

Details

 Ein Mitarbeiter unseres Customer-Success-Teams bespricht mit dem genannten Ansprechpartner die Anforderungen und zeigt im Gegenzug die Möglichkeiten des Systems auf, die Arbeitsabläufe zu erleichtern. Hierzu gehört auch eine Einführung in das HLth.care Portal, mit dem Poolmanager alternativ zur App auch über ihren normalen Büro-PC arbeiten und mit den Apps der Mitarbeitenden interagieren können. Hierfür ist keine lokale Programminstallation notwendig.