Version 1.7 vom 23. Mai 2019

Leichter zusammenarbeiten

Version 1.7 vom 23. Mai 2019

Keine Lust zu lesen? Podcast zur neuen Version 1.7

Nicht alle Mäuse sind grau

Bisher wurden alle Dienste, bei denen irgendetwas unklar war, im Dienstkalender des Teams in grau dargestellt. Ab sofort ist diese Darstellung noch detailierter: Dienste im Tauschprozess werden weiterhin grau dargestellt und ungeplante Abwesenheiten mit einem neuen Icon hervorgehoben. Wie das auf dem Dienstkalender aussieht, siehst du in unserem Screenshot in den Diensten vom 20. bis 25. beim ersten Teammitglied (Bild anklicken zum vergrössern) und unten noch einmal als Bildausschnitt aus einem Plan.

Sobald der Ausfall im Managamentportal bearbeitet wurde, werden die ausgefallenen Dienste dann im Dienstkalender ausgeblendet. Dieselbe Darstellung findest du auch auf dem Monitor Infoscreen, dem Dienstkalender für Euer Dienstzimmer.  Mit dieser neuen Darstellung hat das Team nun z.B. die Möglichkeit, Arbeit umzuplanen, wenn Krankmeldungen kurzfristig eingehen. Das kann ja auch nachts um 3:00 Uhr passieren und schon den nächsten Frühdienst betreffen. Team und Leitung werden zeitgleich informiert – die Leitung aktiv per Push-Nachricht und E-Mail, das Team passiv durch das Ausfall-Icon. Wie schon bisher KANN das Team auch aktiv im Chat benachrichtigt werden, wenn der/die ausfallende Kolleg*in die Ausfallmeldung entsprechend freigibt.

Vorbei ist vorbei

Die App prüft nun, ob ein Datum in der Vergangenheit liegt. Versehentliche Tauschangebote vergangener Dienste gibts damit nicht mehr. Wenn ein Dienst in der Vergangenheit liegt, wird der Tauschknopf in der App nicht mehr angezeigt.

Für Datenschützer

Manche User haben Angst, der App einen Zugriff auf den eigenen Smartphone Kalender freizugeben weil sie befürchten, «HLth.care Team» könnte sie ausspionieren wollen. Selbstverständlich werden von der App KEINE persönlichen Kalenderdaten entwendet, die du auf dem Smartphone hast. Für die ganz Misstrauischen unter Euch, funktioniert die App nun aber auch ohne den Kalenderzugriff. Komfunktionen wie das Teilen der Kalenderdaten mit Partnerin oder Partner oder die Anzeige persönlicher Kalendereinträge in der App, stehen dann, weil die Verbindung zum Kalender ja fehlt, natürlich nicht zur Verfügung. Entscheide, wie du die App nutzen möchtest.

Weitere Kooperationen

Durch weitere Kooperationen mit KIS Herstellern und Pflegesoftware-Machern, wurden  die Möglichkeiten zur Berechnung der Patient-Nursing Ratio weiter optimiert. Hierdurch ergibt sich seine erheblich bessere Datenlage, was bei Nutzung zu einer verbesserten Pflegequalität führt. Wir sind auch in Gesprächen mit mehreren Herstellern von PEP Systemen (Personaleinsatzplanung), die sich Schnittstellen zum HLth.care System wünschen.

Dienstkategorien

Zur weiteren Entwicklung von Mechanismen, die dich unterstützen, im Bedarfs- und Ausfallmanagement die bestmöglichen Lösungen zu finden, werden Dienstkategorien eingeführt. Pro Dienstart kannst du als Team Admin nun folgende Eigenschaften festlegen:

  • Dienst am Arbeitsplatz
    reguläre Dienste
  • Dienst andernorts
    Kongresse, Schulungen…
  • Auszeit
    Urlaub/Ferien, Mutterschutz
  • Dienstfrei
    kein Dienst oder Dienste ohne permanente Zeitberechnung (z.B. Bereitschaftsdienste)

.
Diese Funktion steht nur dir als Team-Administrator zur Verfügung. Deine Teammitglieder sehen sie nicht. Mit den Dienstkategorien kannst du einstellen, wie HLth.care die Dienste bei der Arbeitszeitberechung App-intern handhaben soll. Für jede Dienstart legst du die passende Kategorie fest. Damit wird zum Beispiel bestimmt, wie Dienste beim Tauschen, im Ausfallmanagement oder für die Berechnung von maximalen Wochenarbeitszeiten und Ruhezeiten gehandhabt werden. Diese Einstellungen sind sehr wichtig. Nimm dir in Ruhe Zeit dafür und richte alles sorgfältig ein.

Das System selber ändert die Dienstkategorie bei diesen Vorgängen:

  • Ungeplante Abwesenheit (z.B. bei Krankheit)
  • Im Tauschprozess (Dienste, die zum Tausch angefragt wurden)

.
Diese Angaben sind für das KI-unterstützte Ausfallmanagement (im Aufbau) nützlich. Sie sorgen ausserdem für eine noch bessere Übersicht im Team Dienstkalender. Drittels sind sie bei internen Messages und Alarmen hilfreich.

Kein Dienst, kein Dienstkalendereintrag


Wir sind von den Dienstplanungssysstemen gewöhnt, dass freie Tage im Dienstplan qualifiziert werden. Man sieht, ob jemand frei hat, geplant für eine eigene Behandlung abwesend ist, oder Urlaub hat. Ab sofort kann der Team Admin festlegen, ob solche „Nicht-Dienste“ überhaupt im Teamkalender angezeigt werden sollen. Manchmal kann es sinnvoll sein sie auszublenden – und schon ist der Dienstkalender viel übersichtlicher.

Erweiterung des Rollenmodells

Für differenzierteren Zugriff auf das Management Portal haben wir einen weiteren Abministrator-Zugang und eine Rolle für Bereichsleitungen geschaffen, die ein Abteilungs-übergreifendes Ausfallmanagement organisieren müssen.

Der bisherige Portal-Administrator wurde zum Super-Administrator befördert. Das ist DER Top-Account, der pro Organisation immer von unserem Customer-Care-Team steve@hlth.care angelegt wird. Dieser Super-Administrator kann nun einen normalen Administrator als Stellvertreter benennen. Dieser hat dieselben Möglichkeiten, wie der Super-Admin. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

Rollenwechsel beim Team-Admin

Team Administratoren können nun auch ihre eigene Rolle anpassen. Wähle dazu im Menü Team das Punkte Icon oben rechts, dann „Dein Team.“ Wische von rechts nach links über Deine Rolle, um sie anzupassen, wie Du es als Team-Admin bisher schon bei den anderen Teammitgliedern gemacht hast.

Weggescrollt und Offline-Chat

Wer sich im Chat weit weg von aktuellen Timeline-Einträgen gescrollt hat, wird sich über das neue «scroll down Icon» freuen. Ein Tipp mit dem Finger und du bist wieder im Hier und Jetzt. Sollten sich inzwischen neue Chattexte angesammelt haben, zeigt Dir ein Counter, wie viele Messages du noch nicht gelesen hast.

Ärgerlich ist, wenn man unterwegs ist, Zeit hätte einen Chat Text zu schreiben, und dann gibt’s keinen Empfang. Thank you for traveling…

Solltest du mal keinen Netzempfang haben und dennoch etwas in den Chat schreiben wollen: Ab jetzt geht das! Nachdem du deine Nachricht formuliert hast, wird deine HLth.care Team App sie senden, sobald dein Smartphone wieder mit dem Internet verbunden ist. Eine grossartige Funktion die wir mit diesem Release einfach so raushauen.

Zusammengefasst:
– Scrollschalter zurück auf Los
– Zähler für verpasste Posts
– Chatten ohne Netz

Cool, nicht?

Prüfe Dein Profil

Zur Überprüfung Deiner Datenschutzeinstellungen kannst du nun auch deine eigene Visitenkarte aufrufen. Tippe dazu im Chat oder in der der Liste der Teammitglieder auf dein Profilbild. Wie schon bisher rufts du durch antippen der Profilbilder deiner Teammitglieger deren vCards auf.

Krank, wieder gesund und dann doch wieder krank

Nehmen wir mal an, du musstest dich krank melden*, fällst aber kürzer aus, als gedacht und trägst Dir darum deine Dienste wieder ein. Jetzt wirst du erneut krank und zwar genau an dem Tag, für den du dich schon mal krank gemeldet hattest. Die App hat bisher eine Fehlermeldung ausgespuckt, dass du dich schon krank gemeldet hättest. Neues App-Verhalten: Du kannst dich jetzt erneut am selben Tag krankmelden, für den du dich schon mal krank gemeldet hattest, wenn der Ausfall inzwischen durch den Organisator gemanagt wurde.

*Krank melden steht da nur der besseren Lesbarkeit halber. Eigentlich meldest du deinen ungeplanten Ausfall an den Organisator und optional auch das Team und nur das Personalmanagement bekommt die Information, dass du krank bist über die ärztliche Krankschreibung, die du ggf. hochlädtst.

Schreibe einen Kommentar