Version 2.5 vom 29. Februar 2020

Teamplayer digital entlasten

Version 2.5 vom 29. Februar 2020


Neue Home-Seite und teamübergreifendes Dienste-Tauschen

Die Home-Seite wurde neu gestaltet, um bei erheblich erweitertem Funktionsumfang die gute Benutzerfreundlichkeit zu erhalten.

Neu gibt es eine Tauschübersicht für jedes Team, die Du von der Home-Seite aus aufrufen kannst, da teamübergreigefendes Tauschen möglich wird. Damit wird ein neuer Meilenstein erreicht: Du kannst Diensttauschanfragen per App auch an Kolleg*innen richten, die zwar in derselben Organisation, nicht aber im selben Team arbeiten, wie Du selbst.

An der Team-Grafik erscheint ein Symbol, wenn Du Töne und Push-Nachrichten einzelner Teams stummgeaschaltet hast. Die Einstellung hierfür kannst Du über das erweiterte Menü auf der [Team] Seite vornehmen.

Die Langnamen von Teams werden unter den Kurznamen kleiner dargestellt, was die Übersicht auf kleineren Displays verbessert.

Zu Chat und Teamkalender gibt es wie bisherher direkte Links, neu mit Anzeige ungelesener Nachrichten und offener Tauschanfragen.

Der Bitte-nicht-stören Schalter, mit dem Du ALLE Teams stummschaltest und alle Pushnachrichten unterdrückst, wandert in den Kopf der [Home] Seite, um mehr Platz zu schaffen für weitere Teams, in denen Du für das teamübergreigende Tauschen Mitglied geworden bist.

Keine leeren Zeilen

Im Teamkalender gibt es keine leeren Zeilen mehr. Wenn ein Teammitglied keine Dienste in der angezeigten Planperiode hat, wird seine Zeile automatisch ausgeblendet.

Diese Funktion ist auch für das oben beschriebene teamübergreifende Tauschen wichtig. Wer teamübergreifend tauscht, muss von diesem Team eingeladen worden, also auch Mitglied im Zielteam sein. Dennoch wird er/sie dort in der Regel keine Dienste haben.

Um die Teamkalender nicht unnötig aufzublasen, prüft die App nun, ob Dienste vorhanden sind und blendet, wenn nicht, das betreffende Teammitglied aus.

In der Übersicht [Team] [Mein Team] siehst Du selbstverständlich auch weiterhin unabhängig vom Teamkalender, wer Teammitglied ist.

Poolanfrage mit Begründung

Wenn Du als Organisator Deines Teams eine Anfrage an den Springerpool stellst, kannst Du eine Begründung hinterlegen, die dem Poolmanagement übermittelt wird.

Pooldisposition nun auch im Web-Portal

Schon bisher konnten Poolmitarbeiter im Ausfallmanagement per Web-Portal disponiert werden. Poolmanager können nun zusätzlich zur App-Disposition Pooleinsätze ebenfalls am Desktop-Rechner zuweisen.

Ausserdem haben Team-Organisatoren neu auch die Möglichkeit, Poolpersonal über das Webportal anzufordern.

Öffne hierfür im Portal das Menü [Teams] und dann den [Team Dienstkalender] des anfordernden Teams. Klicke danach, wie bei der App, in der Zeile „Pool“ auf das Datum, zu dem Du eine Ersatzperson anfordern möchtest. Voraussetzung ist natürlich, dass in den Teameinstellungen in der App „Team setzt Poolpersonal ein“ eingeschaltet wurde.

Arbeitsstundenzähler

Unter [Meine Dienste] wird Dir jetzt angezeigt, wie viele Arbeitsstunden Du im gewählten Monat insgesamt in Deinen Dienstkalender eingetragen hast.

Töne und Nachrichten stummschalten

Besonders dann, wenn Du Mitglied in mehrerern Teams bist, möchtest Du vielleicht nur bei Deinem Stammteam bei neuen Chat-und eintreffenden Push-Nachrichten aktustisch und optisch informiert werden. Ab sofort kannst Du einzelne Teams stummschalten, erhältst aber dennoch alle Nachrichten.

Hilfe Team Einstellungen

In den Team-Einstellungen findest Du als Team-Administrator jetzt einen Hinweis zum Einrichten von Springerpools. Soll in Deinem Team Poolpersonal zum Einsatz kommen, muss in derselben Organisation, also bei Deinem Arbeitgeber, ein Poolteam im HLth.care System eingerichtet sein. Verwende für das Poolteam den entsprechenden Einstellungsschalter [Team ist ein Poolteam] in den Team-Einstellungen. Die Verknüpfung der beiden Teams geschieht automatisch.